Workshop mit Liisa Nurminen, Helsinki, Finnland, am 20. Januar 2018 im Kulturzentrum München-Trudering

Fotos: Dr. Armin Schirmer

Liisa Nurminen ist am Samstag, den 20. Januar, aus Finnland zu uns gekommen, um mit uns zwei Lektionen aus dem neuen Lehrbuch 5 zu erarbeiten. Vormittags ging es um Relief-Arbeiten mit getrockneten, gebleichten und gefärbten Materialien (Lektion 5-18). Am Nachmittag widmeten wir uns wieder der 48. Sogetsu-Regel "Bedenken Sie, dass es stets neue überrasschende Themen und Herangehensweisen gibt, um ein Arrangement zu gestalten." Liisa hat für uns dazu eine Komposition ausgewählt, in der die Zweige als Linien nur außerhalb des Gefäßes arrangiert werden durten (Lektion 5-23),

Liisa ist langjährige Schülerin von Frau Fukushima, Master Instructor der Sogetsu Schule in Tokio, und besitzt als eine der wenigen Europäerinnen den höchsten Lehrergrad "Riji".

Relief-Arbeiten mit getrockneten, gebleichten und gefärbten Materialien    (Lektion 5-18)

Pflanzenmaterial

Strelitzienblätter

  Agavenblätter in gold und platin
 

Mitsumata

  "Pepe Cone" (kleine hohle Wurzelstücke)
  Eucalyptusrinde
  Okra-Schoten in gelb
  Schilfkolben
  Vogelfrüchte in rot
  Bananenblätter
  Palmblätter
  Kokosfaserplatten
Arbeitsmittel Tischauflage zur Schonung des Arbeitsplatzes
  Papier und Stift für Skizzen
  Tesafilm
  doppelseitiges Klebeband
  Kleber
  Stecknadeln
  normale Schere
 

Tacker (Hefter)

  dünne Nägel und Hammer
  scharfes Messer (Teppichmesser, Cutter)
  Kalenderaufhänger gummiert
  Ösenblechaufhänger
  Ringschrauben
  Klebepistole 
  Ahle (auch Pfriem oder Vorstecher)
Trägermaterialien Kapa-Leichtschaumplatten
"Malgründe"          Malpappen
  MDF- oder HDF-Platten
  Balsa- oder Funierbrettchen
  Wellpappe

48. Sogetsu-Regel "Bedenken Sie, dass es stets neue überraschende Themen und Herangehensweisen gibt, um ein Arrangement zu gestalten."(Lektion 5-23)    Hier: Kompositionen, in der Linien außerhalb des Gefäßes arrangiert werden